Es ist wieder einmal etwas Zeit vergangen seit ich das letzte mal etwas geschrieben habe und das tut mir auch sehr leid. Das lag aber auch daran das ich erst in Phoenix war und dann bin ich noch vom 19.2 bis zum 21.2 in Madison gewesen.

Phoenix war sehr cool. Wir hatten die ganze Woche um die 80 Grad Fahrenheit, also um die 26 grad in Celcius. Der erste Eindruck von Arizone war für mich das es dort sehr viele rotöne gibt. Es sind viele Flache Häuser, aber es war trotzdem schön. Zuerst waren wir für ein paar Tage in einem Hotel und dann sind wir zu unserer Oma gefahren und sind dann dort für den rest der Woche geblieben. Wir sind fast jeden morgen wandern gewesen und Nachmittags haben wir dann was gemeinsam gemacht, weil nicht alle mit wandern waren. Wir waren so gut wie jeden Mittag und abend essen, aber es war auch viel Fast Food dabei. Geplant war das wir am Montag mittag zurück fliegen doch unser Flug wurde abgesagt. Also haben wir einen neuen Flug gebucht, der leider um ein uhr nachts ging und irgendwann um fünf uhr morgens ankam. Danach sind wir noch drei stunden nach hause gefahren, aber damit nicht genug, wir sind sogar noch in die Schule gegangen.

Am 19-21 war ich dann in Madison, der Hauptstadt von Wisconsin. Wir, das heißt ich und andere Jugendliche, waren dort aufgrund eines Programmes an dem wir teilgenomen haben. Montags sind wir eigentlich nur um die 7 Stunden hingefahren und haben uns noch das capitol angschaut. Am Dienstag haben wir erst ein paar reden angehört und dann sind wir in kleinen Gruppen ins capitol und haben mit Mitarbeitern von Senatoren über örtliche Probleme geredet.  Mittwoch sind wir dann zurück gefahren.

Ich musste die letzten Tage dann auch mal was in der Schule machen um alles nachzuholen was ich verpasst habe und dann habe ich noch ganz viele Tests geschrieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *